Download PDF by H. Bornemann: Bestände-Controlling: Materialfluß-Analyse —

By H. Bornemann

ISBN-10: 3322828158

ISBN-13: 9783322828156

ISBN-10: 3322828166

ISBN-13: 9783322828163

1. Bestande kosten Geld. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eleven 2. Bedeutung der Bestande im Untemehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . thirteen three. Einfltisse auf die Bestandshohe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 four. Beurtellung der Bestandshohe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 five. Bestandsoptimierung im Untemehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 6. Controlling-Funktionen 1m Bestandsmanagement. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty 7. Bestandscontrolling beginnt im Einkauf. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . sixty two eight. Bestandscontrolling in der Fertigung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . seventy two nine. EinfluO der Vertriebsaktivititen auf den Bestandsausweis. . . . . . . . . . . . . eighty five 10. Instrumente des Bestinde-Controlling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ninety three eleven. Der Bestande-ControUer im Untemehmen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ninety seven 12. FaUstudien zum Bestande-Controlling. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . a hundred and one Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . a hundred and twenty Abblldungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . one hundred twenty five Inhaltsverzeichnis Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . nine 1. Bestande kosten Geld. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eleven 2. Bedeutung der Bestiinde im Untemehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . thirteen Bestande aus der Sicht des Vertriebs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . thirteen Bestande aus der Sicht der Fertigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 Bestande aus der Sicht des Einkaufs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . sixteen Bestande aus der Sicht der Logistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 Zunehmendes Interesse fOr die Vorratshaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 three. Einflfisse auf die Bestandshohe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 Interne Einflusse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 Externe Einflusse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 EinfluJ3 durch Lieferanten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 EinfluJ3 durch Abnehmer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 EinfluJ3 durch Wettbewerb. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 four. Beurteilung der Bestandshohe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 Bestande werden fur die Zukunft gebildet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 Basiszahlen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 Bedeutung der Produktstruktur fur die Bestandsbeurteilung . . . . . . . . . . 31 Sollbestandsermittlung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Show description

Read Online or Download Bestände-Controlling: Materialfluß-Analyse — Bestände-Management Fallstudien PDF

Similar german_10 books

Download e-book for kindle: Die Kontroverse um Neuronale Netze: Zur sozialen Aushandlung by Uli Meyer (auth.)

Seit den 1980er Jahren konnten sich Neuronale Netze als Ansatz innerhalb der Forschung zur Künstlichen Intelligenz (KI) etablieren. Dabei handelte es sich jedoch keineswegs um eine neue Forschungsrichtung, denn bereits Mitte der 1950er Jahre arbeiteten zahlreiche Forscher an der Entwicklung Neuronaler Netze.

Download e-book for iPad: Die Prognose des Unternehmens- wachstums aus by Manfred Perlitz

I. Kapitel Die Abgrenzung der Untersuchung gegentiber den bisher vorliegenden em- rischen Studien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eleven 1. Zielsetzung der empirischen Untersuchung eleven 2. Informationsbedtirfnisse der Anteilseigner thirteen 2. 1 Aus dem Entscheidungsproze1' deduzierte Informationsbedtirfnisse der Anteilseigner .

Download e-book for iPad: Das Rechnungswesen in der Abschlußprüfung des Bankkaufmanns: by Harald Fischer

Viele Lehrbticher begleiten den Auszubildenden im Ausbildungsberuf "Bankkaufmann" von seinen ersten Lernschritten bis zur Absch1u priifung. Das vorliegende Buch ist we der Lehrbuch noch reine Aufgabensammlung; als Einheit innerhalb einer Reihe von Leitfaden nimmt es die Absch1u priifung zum AnI fur eine Rtickschau auf die in der Ausbildung erworbenen Kenntnisse und Fahlgkeiten in den Bereichen o Rechnungswesen (Buchfiihrung und Rechnen) o Datenverarbeitung o organization.

Bürgerbeteiligung in Lokale Agenda 21-Initiativen: Analysen by Gerhard de Haan, Visit Amazon's Udo Kuckartz Page, search PDF

In vielen Städten und Gemeinden finden sich Initiativen zur Lokalen schedule 21. speedy alle haben Schwierigkeiten, eine breite Bürgerbeteiligung zu erreichen. In dieser Studie wurden mehrere Initiativen in Berlin zwei Jahre lang begleitet. Mit Hilfe der Leitbildanalyse wurde die Kommunikations- und Organisationsstruktur der unterschiedlichen Initiativen und das Interesse der Bürger an Partizipation erfasst.

Additional resources for Bestände-Controlling: Materialfluß-Analyse — Bestände-Management Fallstudien

Sample text

Die Abweichungsanalyse zeigt die Fehler der letzten Planung, die veranderten Marktbedingungen und die Probleme bei der Leistungserstellung im Unternehmen auf. Bei der Abweichungsanalyse geht es nicht nur urn das Aufzeigen der Abweichungsdifferenz zwischen Plan und 1st in absoluter Rohe, wie sich dies aus Abbildung 3 45 1st Plan Abweichung • + 12070 Abb. 3: Abweichungsanalyse BesHtnde - Gesamtdarstellung ergibt. Die Abweichungsanalyse muB die Erkenntnisse tiber die Abweichungen durch die Auflosung des Gesamtbestandes in die einzelnen Bestandsgruppen vertiefen und damit eine differenzierte Betrachtungsweise ermoglichen.

32 Die Ermittlung des Materialinhaltes bei den unfertigen Erzeugnissen erfolgt als Schritt drei. Beispielsweise halbiert sich bei einer Umsatzstruktur von 70 Prozent Lohn- und Gemeinkostenanteil bei den unfertigen Best~nden dieser Prozentsatz, und es ergibt sich demnach eine Struktur bei den unfertigen Erzeugnissen von 35 Prozent Lohn- und Gemeinkostenanteil. Der Rest ist der Materialinhalt. Beim Schritt vier wird der Materialinhalt der Vormte mit dem Materialinhalt des Umsatzes verglichen. Die sich daraus ergebende Eindeckzeit des Materialinhaltes der Best~nde zum Materialinhalt des Umsatzes ergibt die angestrebte Beurteilungsm6glichkeit der BestandsMhe unter Berticksichtigung des Materialanteiles.

Abbildung 8 zeigt zwei Kurvenverlaufe, welche die unterschiedliche Bestandsbindung bei gleich langer Durchlaufzeit aufzeigen. Das schraffierte Feld zwischen den beiden Kurven zeigt die mogliche Bestandseinsparung bei gezielter Beeinflussung des Zuflusses von Material, Lohn und Gemeinkosten wahrend der Durchlaufzeit. Abb. 8: Wertzuwachskurven Kurve "M' hat in der ersten Ralfte des Wertzuwachses eine sehr geringe Bestandsbindung. Erst in der zweiten Ralfte der Durchlaufzeit erfolgt ein hoher Material- und Wertzuwachs.

Download PDF sample

Bestände-Controlling: Materialfluß-Analyse — Bestände-Management Fallstudien by H. Bornemann


by Paul
4.1

Rated 4.21 of 5 – based on 48 votes