Download e-book for iPad: Bakteriologische Diagnostik: Mit besonderer Berücksichtigung by Prof. Dr. Eduard Boecker, Dr. Fritz Kauffmann (auth.)

By Prof. Dr. Eduard Boecker, Dr. Fritz Kauffmann (auth.)

ISBN-10: 3642893414

ISBN-13: 9783642893414

ISBN-10: 3642911978

ISBN-13: 9783642911972

Show description

Read Online or Download Bakteriologische Diagnostik: Mit besonderer Berücksichtigung der Praxis des Medizinal-Untersuchungsamtes und der bakteriologischen Stationen. Ein Leitfaden für Ärzte, Studierende und technische Assistentinnen PDF

Similar german_6 books

New PDF release: Einführung in die Krankenhaus-Kostenrechnung: Anpassung an

Durch die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen findet in Krankenh? usern ein gravierender Umbruch im Rechnungswesen statt. Speziell der Kostenrechnung kommt jetzt eine wesentlich gr? ?ere Bedeutung als F? hrungsinstrument zu. Friedrich Keun und Roswitha Prott f? hren systematisch in die Krankenhaus-Kostenrechnung ein.

Jürgen Nawatzki's Mit Selbstcoaching zum Traumjob: Wie Sie in fünf Schritten PDF

Motivation und thought im task statt Langeweile, Frustration und Erschöpfung - ein Ziel, das viele Berufstätige anstreben. Abends erfüllt, begeistert und mit Freude auf den nächsten Arbeitstag nach Hause zu kommen, ist zumeist Menschen vorbehalten, die den activity gefunden haben, der ohne Einschränkung zu ihrer eigenen Persönlichkeit passt und der sie immer wieder begeistert.

Download e-book for iPad: Einfuhrung in die Olhydraulik by Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Hans Jürgen Matthies, Prof.

Einführung in die Ölhydraulik Die Ölhydraulik hat sich zu einer technischen Querschnittsdisziplin entwickelt, insbesondere für cellular Anwendungen, aber auch in stationären Anlagen – vor allem in Produktionsmaschinen. Oft ist die Hydraulik auch Bestandteil komplexer mechatronischer Systeme. Dieses Lehrbuch vermittelt und erklärt anschaulich neben den Grundlagen auch Bausteine wie z.

Additional info for Bakteriologische Diagnostik: Mit besonderer Berücksichtigung der Praxis des Medizinal-Untersuchungsamtes und der bakteriologischen Stationen. Ein Leitfaden für Ärzte, Studierende und technische Assistentinnen

Example text

Der Milzbrand ist in erster Linie eine Tierkrankheit. Am haufigsten kommt er bei Schafen, Rindern, Pferden vor, nicht ganz so oft bei Ziegen und Rotwild. Kaninchen, Hasen sind weniger empfanglich, ferner Katzen. Schweine erkranken relativ haufig, jedoch oft ohne Septikamie. Erkrankte Tiere scheiden meist massenhaft Bacillen aus, die dann auf dem Fell, auf Weidepflanzen usw. versporen konnen. Der Milzbrand beim M enschen ist fast stets auf Hantieren mit tierischem Material zuriickzufiihren. Am haufigsten ist der Hautmilzbrand (Pustula maligna), der in der Mehrzahl der FaIle lokalisiert bleibt.

0,5 em 3 Pferdeserum inaktiv. . . . 25 em 3 Gewohnlieher Agar, (2,5%) 7,5 PH 500 em 3 3 3 Zu 25 em defibriniertem Pferdeblut 0,5 em Chloroform geben und bis zur Braunfarbung sehiitteln. Das Serum wird 1/2 Stunde im Wasserbad bei 56° erhitzt. Agar verfliissigen und auf 50-60° abkiihlen. Zu dem Agar das Chloroform-Blut, darauf das Serum geben. Menschenblut-Traubenzucker-Agar, naeh ZEISSLER, fiir Anaerobier. Agar . . . . 80 em 3 defibriniertes Mensehenblut . . . . 20 em 3 Levinthal-Agar, fiirIn£luenzabaeillen u.

Mehrere, mindestens zwei, staatlich geprufte Extrakte (als Antigen), darunter moglichst ein Luesleberextrakt. Die Extraktverdunnungen sind auf den Flaschen angegeben. 2. Das menschliche Serum, das inaktiv, nach 1/ 2stundiger Erwarmung auf 55-56° im Wasserbade benutzt wird, und zwar in der Verdunnung von 1:5 in NaCI-Losung. 3. Das Komplement, frisches Meerschweinchenserum, durch Herzpunktion oder Entblutung zu entnehmen. Es darf hochstens 1 Tag lang im Eisschrank aufbewahrt werden. Die Gebrauchsdosis betragt 1: 10 in NaCI-Losung.

Download PDF sample

Bakteriologische Diagnostik: Mit besonderer Berücksichtigung der Praxis des Medizinal-Untersuchungsamtes und der bakteriologischen Stationen. Ein Leitfaden für Ärzte, Studierende und technische Assistentinnen by Prof. Dr. Eduard Boecker, Dr. Fritz Kauffmann (auth.)


by Kevin
4.2

Rated 4.92 of 5 – based on 47 votes